Vogelperspektive

„Hola, mano!“
„Schnauze!“
Es ist halb zwölf Uhr morgens, ich stehe in den Trümmern meiner Küche und meines Kopfes und frage mich, ob ich letzte Nacht einen Zombie zungengeküsst habe, oder woher der Geschmack in meinem Mund sonst kommt. Irgendwer hat gestern auf der Geburtstagsfeier das Niveau im Keller angebunden und die Hemmschwelle im Garten vergraben, und jetzt quatscht mich auch noch die Kaffeemaschine auf Spanisch an.
Seit wann kann die überhaupt sprechen?
Ich stelle meine leere Tasse präzise neben die Arbeitsplatte und schaue hinter die Maschine.
„Hier drüben, cretino!“
Das `r´ rrrollt wie ein sehrrr kleinerrr Donnerrr. Meine verklebten Augen schwenken in Richtung Wellensittichkäfig. Ah. Zumindest das Tequilaaroma wird erklärlich. Neben dem Käfig steht eine offene und ziemlich leere Flasche von dem Zeug. Wer hat die angeschleppt?
Ich beuge mich über den Käfig. Sanchez, unser blauer Sittich, sitzt an die Außenseite gelehnt da und starrt mich aus einem rot unterlaufenen Auge an.
„Schenk‘ nach, mano!“
„Du kannst sprechen?“
„Ich habe nicht gesprochen, ich habe bestellt.“ Er nickt mit dem Kopf anklagend in Richtung des verdächtig trockenen Vogelbads.
„Du kannst wirklich sprechen?“
Er seufzt. „Wir Sittiche sind bekannt dafür, oder nicht? Cocoisnguterjungecocowillnkeks und so?“ Er schlägt genau denselben Ton für Grenzdebile an, den ich immer benutze, wenn ich die Zeugen Jehovas zu Boris von den Hells Angels weiterschicke.
„Ich meine, du kannst dich ja richtig unterhalten“, entschuldige ich mich.
„Sí, sonst würde das Reden recht wenig Sinn machen. Übrigens habe ich Durst.“
„Aber warum erst jetzt? Wir haben jahrelang versucht, es dir beizubringen!“
„Ach ja? `Sanchez, sag‘ mal Sanchez´? Was sollte der Schwachsinn? Wenn ich euch nicht verstehe, kann ich’s nicht machen und wenn ich euch verstehe, ist das ja wohl keine Art, in einen Smalltalk einzusteigen! Ich dagegen habe mit piep angefangen. Der einfachste Grundlaut der Welt – und habt ihr auch nur ein Wort Sittisch gelernt? Also hör auf zu jammern und schenk‘ jetzt endlich ein, bevor meine Alte was merkt!“
Verdattert kippe ich Tequila ins Vogelbad. Sanchez nimmt ein paar mächtige Schlucke.
„Woher hast du diesen Akzent?“, erkundige ich mich. „Du warst doch nie in Spanien.“
„Mexiko“, korrigiert er mich. „Hast du mal versucht, auf ’ner Party zu landen, indem du gesagt hast `’sch bin ne berjische Jong´?“
„Du bist auch noch nie auf eine Party gegangen.“
„Kein Grund, unvorbereitet zu sein. Da muss bei ersten Mal alles klappen! Die Mädels mit den schicken Schwänzen haben immer die Wahl. Is‘ bei uns nicht anders als bei euch.“
„Aber was ist mit Limette? Wir haben sie doch extra für dich besorgt, damit du nicht so einsam bist!“
„Und du wunderst dich, warum ich nicht mit euch rede? Los, schenk‘ nach, bevor sie was merkt!“
Ich gehorche. In diesem Augenblick betritt die Liebe meines Lebens die Küche. „Da gehört eine Raupe rein, kein Sittich“, merkt sie an und bahnt sich einen Weg ins Esszimmer.
„Warte mal! Das is total krass, der Sanchez kann sprechen!“, sprudele ich heraus. Aus zwei entgegengesetzten Ecken der Küche starrt mich jeweils ein rot unterlaufenes Auge geringschätzig an. „Ja und? Du kannst es doch auch“, sagt die Liebe meines Lebens mit strapazierter Geduld. Sanchez nickt zustimmend.
„Nein, im Ernst!“ Wenn ich bis hierhin gegangen bin, kann ich auch bis zum Ende gehen: „Sanchez, sag‘ was!“ – Stille. –
„Bitte?“, füge ich kleinlaut hinzu. Keine Reaktion.
„Tequila? … Die ganze Woche?“ Ich kann nicht fassen, dass ich einen Wellensittich zu bestechen versuche. Aber es wirkt: Sanchez plustert sich, streckt erst das eine, dann das andere Bein, setzt sich in Positur, ordnet ein paar Federn und zwinkert mir zu.
„Piep.“

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter möglicherweise

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s