Homöopathische Einsicht

+++ anachronicle schließt +++ neue adresse: textulenz.wordpress.com +++ cu +++

(Im Folgenden habe ich einige unangenehme Wahrheiten provokant formuliert. Zugegeben. Mir ist auch das Schindluder bewusst, das die Pharmaindustrie auf dem Wege der Schulmedizin betreibt. Bedauerlicherweise ändert das nichts daran, dass Homöopathie genauso funktioniert wie Gesundbeten. Eine wunderbare Sache, wenn Symptome behandelt werden sollen, aber die Ursache der Krankheit bleibt unberührt.
… und diese Vorbemerkung hätte ich sicher nicht schreiben müssen, wenn ich über Aspirin geschimpft hätte … ich frage mich, warum?)

Mein Sohn kann die Augen nicht aufmachen. Eiter klebt sie zusammen. Rot sind sie auch noch, und jucken. Die Augenärztin verschreibt Tropfen. Beim Einlösen des Rezepts stellen wir fest, dass es homöopathische Tropfen sind. Wir lehnen sie ab.
Apothekerin, erbost: “Man muss doch nicht gleich mit Kanonen schießen! Sanfte, natürliche Medizin geht auch!”
Stimmt. Wenn mich ein Husten plagt, trinke ich gerne heißen Schafgarbentee mit Honig. Aber mit einen Husten gehe ich auch nicht zum Arzt. Und wenn ich statt Tee geschütteltes Wasser versuchen will, muss ich es nicht in der Apotheke kaufen. (Ja, ich weiß: Wirkungspotenzierung durch Weglassen des Wirkstoffs … satt werden durch Kochbücher lesen …)
Und selbst wenn ein Wirkstoff (oder eine Wirkung) im homöpathischen Wasser drin wäre – die würde immer noch dem Prinzip „Ähnliches soll durch Ähnliches geheilt werden“ (similia similibus curentur) folgen. Ein völlig aus der Luft gegriffenes Konzept der sympathetischen Magie des 17.Jahrhunderts, das dem Verstand und der Lebenserfahrung nicht Hohn spricht, sondern schreit.
Damit die Augenrötung, -reizung und das heftige Eitern der Gucker meines Sohnes verschwinden, gebe ich ihm etwas, das diese Symptome hervorruft? Wird man für so was nicht normalerweise vom Jugendamt heimgesucht?
Natürlich soll ein Arzt sich nach Kräften den Placebo/Nocebo-Effekt zunutze machen. Aber er soll auch wissen, wenn er das tut. Was sagt unser Kinderarzt zu homöopathischen Medikamenten?
“Das ist eine Kapitulation. Man wartet, bis die Sache von selber ausheilt.”

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter S.T.I., Zungenschlag

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s